In jedem Menschen das Gute suchen und wecken! (Franz von Sales)


Sachspenden - Abgabeverfahren


Während der Osterferien vom 26.03.2018 bis 08.04.2018 bleibt das Kleiderkarussell geschlossen. Ab dem Montag, 09.04.2018, hat das  Kleiderkarussell wieder wie gewohnt geöffnet.


Kleiderspendenausgabe: Montags in der Zeit von 16.00 - 19.00 Uhr

Kleiderspendenannahme: Montags in der Zeit von 18.00 Uhr - 19.00 Uhr.


Die Flüchtlinge besitzen meistens nur das, was sie bei ihrer Flucht vor Krieg und Verfolgung tragen konnten. Somit fehlt es an fast allem!

Andererseits ist die Hilfs- und Spendenbereitschaft in der Bevölkerung sehr hoch, sodass insbesondere das Sachspendenaufkommen manchmal den Bedarf übersteigt oder am aktuellen Bedarf vorbeigeht.

Weiterhin fehlt es den Organisatoren einerseits an Lagermöglichkeiten. Andererseits sind viele Dinge nicht lange lagerfähig. So können beispielsweise Kuscheltiere für die Flüchtlingskinder nicht lange eingelagert werden, ohne unhygienisch zu werden. Dies gilt auch für Textilien und Matratzen.

Auf der Seite Dringend gesucht können Sie sich informieren, welche Dinge derzeit gebraucht und angenommen werden, sei es Kleidung, seien es Möbelstücke, sei es Hausrat, seien es andere Dinge. Hier finden Sie dann die Angaben, wie die Annahme und die Ausgabe von Sachspenden organisiert ist und an wen Sie sich wenden können.

Für medizinische Hilsmittel, wie beispielsweise Rollstühle, gibt es im Internet eine Tauschbörse. Infos dazu finden Sie hier!

Beachten Sie aber bitte den folgenden Grundsatz, insbesondere bei gebrauchten Sachspenden:


Geben Sie uns grundsätzlich bitte nur Gegenstände und Textilien, die Sie selber auch benutzen würden, also beispielsweise nur gereinigte und gut erhaltene Kleidung.

Alles andere ist (Sperr)müll, deren Abgabe
gegenüber den Flüchtlingen und den Helfern respektlos ist!



Aus hygienischen Gründen werden gebrauchte Bettdecken und Matratzen nicht angenommen.

Aus Sicherheitsgründen werden derzeit
keine gebrauchten Elektrogeräte angenommen
(Überlastung der Leitungen, Kurzschlüsse durch defekte Geräte).



Derzeit werden keine größeren Möbelstücke, wie z.B. Couchgarnituren, gebraucht und angenommen, da in den Flüchtlingsunterkünften hierfür kein Platz ist und es auch keine Lagerräume für solche Möbelstücke gibt. Diese Möbel werden erst benötigt, wenn einzelne Flüchtlinge/Flüchtlingsfamilien eigene Wohnungen beziehen werden und diese dann eingerichtet werden müssen. Es wird hier im Internet bekannt gegeben, wenn dies im Einzelfall soweit ist! Sie können Ihr Angebot aber auch hier in die Bestandsliste eintragen lassen und wir nehmen mit Ihnen Kontakt auf, sobald etwas davon benötigt wird.



Sachspendenverwaltung ab August 2016 neu geregelt


Ab August 2016 ist die Annahme und Ausgabe von Kleiderspenden neu geregelt:

Kleiderkarussell / Kleiderlager:

>> Realschule Geilenkirchen, Gillesweg. Der Raum ist vom Schulhof aus gesehen rechts (Wurmseite) unten im Keller.

Kleiderspendenannahme:

>> Montags in der Zeit von 18.00 bis 19.00 Uhr.

Kleiderspendenausgabe:

>> Montags in der Zeit von 16.00 bis 18.00 Uhr.


Da aber kein großes Warenlager eingerichtet werden kann, werden in erster Linie nur aktuell benötigte Sachen entgegengenommen. Was das jeweils ist, lesen Sie bitte hier auf der Unterseite Dringend gesucht nach.

Das Ehrenamtlerteam der Kleiderkammerbetreuung kann noch Unterstützung brauchen. Interessenten melden sich bitte direkt bei Jürgen Benden.

Weitere Fragen und Infos bei: Jürgen Benden:    j.benden@t-online.de

12.10.2016



WEGEN ÜBERFÜLLUNG DES LAGERS
KÖNNEN AUF GUT BREILL DERZEIT KEINE SACHSPENDEN ANGENOMMEN WERDEN!!!

WIR DANKEN ALLEN SPENDERN GANZ HERZLICH.



Ansprechpartner für Sachspenden,

die aus Platz- oder Zeitgründen nicht in der Realschule in Geilenkirchen angenommen/abgegeben werden können:

Michael v. Hoensbroech
Gut Breill

52511 Geilenkirchen-Hünshoven
an der B221 (Aachener Landstraße Richtung Boscheln)
(keine Hausnummer, beachte: grünes Hinweisschild an der B221)


Sachspendenabgabe nach telefonischer Rücksprache
bei Frau Schleider
Montag - Freitag 8.00 - 13.00 Uhr
Tel.: 02451-2073

Die Sachspenden werden in Breill angenommen
und später nach Geilenkirchen zur Realschule transportiert,
weil dort zu wenig Platz ist.

Das heißt, es geht nichts verloren!
Alles erreicht 1 zu 1 die Flüchtlinge!